Nintendo 64 Spielkonsole

Der japanische Hersteller Nintendo hat das Nintendo 64 als dritte Spielekonsole und Nachfolger des Super Nintendo Entertainment Systems (kurz SNES) auf den Markt gebracht.

Nintendo 64 auf Erfolgskurs

In Japan und den USA ist das Nintendo 64 bereits im Jahr 1996 erschienen, in Deutschland erst im März 1997. Super Mario Kart 64 und Pilotwings 64 waren anfänglich die ersten beiden Spiele, welche zum Verkaufsstart in Deutschland zur Verfügung standen. Weitere Spiele sind wenige Wochen später hinzugekommen, einige hatten eigens indizierte Titel.

Um das Problem der Raubkopien zu umgehen, verfügt das Nintendo 64, im Gegensatz zu Sonys PlayStation oder Sega Saturn, über ein Steckmodul. Durch die geringe Speicherkapazität haben Spielehersteller die Konsole wenig beachtet, zudem waren die Produktionskosten zu hoch. Bedeutende Rollenspiele wie Final-Fantasy sind vom Entwickler Square, vorwiegend für den japanischen Markt entwickelt worden. Als wichtigster Lieferant galt Rare, denn dieser hat für das Nintendo 64 hochwertige Spiele entwickelt.

Nintendo 64 bis 2003

Die Entwicklung de Software ist 2001 beendet worden, nachdem weltweit rund 400 Titel, davon allein über 250 in Deutschland, etwa 225 Millionen Spiele und fast 33 Millionen Konsolen verkauft worden sind. Im Jahr 2001 ist noch das Spiel Paper Mario erschienen, welches sich als kommerziellen Erfolg herausstellte, das weltweit einzige und damit letzte Spiel erschien im Jahr 2002 und war Tony Hawk’s Pro Skater 3.

Das Nintendo 64 gab es in verschiedenen Varianten, die schwarze Konsole war die ursprüngliche, mit der Zeit konnten aber auch blaue, grüne, orangene, lila und rote Konsolen als spezielle Variante und nur mit einem dazu erworbenen Spiel gekauft werden. Die Handcontroller sind zusätzlich farblich ebenfalls verändert worden.

Im Jahr 2003 folgte für das Nintendo 64 das blau-orange Pokémon-Design. An der rechten Seite befand sich eine erhabene Pikachu-Figur, ein Pokéball diente als Ein-/Ausschalter und der rechte Fuß als Reset-Taste. Der Controller war dieser Variante das Nintendo 64 farblich angepasst. In den USA und Japan gab es eine goldene Nintendo 64.