Sifteo: High-Tech Bausteine

Der amerikanische Hersteller Sifteo Inc. hat vor einigen Monaten ein neues Spielkonzept auf der CES 2011 vorgestellt. Dabei handelt es sich um kleine Quadrate, die mit einem 1,5 Zoll großen Display ausgestattet sind. Aber auch im Inneren versteckt sich High-Tech. Die Mini-Computer erkennen die eigene Bewegung und andere Bausteine in ihrer Reichweite. Damit sollen ganz neue Spielkonzepte umgesetzt werden können.

Drehen, Schütteln, Zusammenlegen

Sifteo: High-Tech Bausteine (Foto: Sifteo Inc.)

Sifteo: High-Tech Bausteine (Foto: Sifteo Inc.)

Interessant sehen sie ja schon aus. Sind die Sifteo-Cubes aber wirklich die neuen Powerkonsolen? Eher nicht, denn das Spielzeug funktioniert nur mit einem angeschalteten Computer. Dabei funken die Steine über Bluetooth zum PC oder Mac und erkennen weitere „Spielgefährten“ in nächster Umgebung.

Laut Sifteo soll diese Technologie vor allem für Puzzle- und Lernspiele ideal sein, doch sicherlich gibt es auch noch andere Spielgenres, die damit abgedeckt werden können. Aktuell befinden sich diese Minispiele im Repertoir:

  • Moon Marble
  • Smörgasbrod
  • Blok 9
  • No Evil Monkeys
  • Chroma Shuffle
  • Booker the Penguin
  • Mount Brainiac
  • Oogor’s Day
  • Word Play
  • Sifteo Labs

Ein paar interessante Einblicke in die Handhabung und Möglichkeiten verschaffen die Produktvideos, wie beispielsweise dieses hier:

Wo gibt’s das Sifteo-Spielzeug?

In Deutschland leider noch nicht, heißt die aktuelle Antwort. Laut Presseangaben sollen die Sifteo-Cubes erst ab Herbst 2011 hierzulande verfügbar sein. Im Vorverkauf gab es das Starter-Set mit 3 Cubes und den USB-Adapter für 99 US-Dollar. Später soll es regulär für 149 US-Dollar zu haben sein.

Zum Schluss noch die technischen Anforderungen an den Computer:

  • Windows: 2,0 GHz Intel Pentium oder schneller mit Windows XP SP3 und 512 MB RAM bzw. Vista/Windows 7 mit 1 GB RAM oder mehr, 1027×768 Auflösung, USB 2.0-Port und mindestens 200 MB Speicherplatz und eine Internetverbindung
  • Mac: 1,5 GHz Intel Core Prozessor und 1 GB RAM, 1027×768 Auflösung, USB 2.0-Port und mindestens 200 MB Speicherplatz und eine Internetverbindung

Fazit und erster Eindruck

Sifteo mit USB-Adapter (Foto: Sifteo Inc.)

Sifteo mit USB-Adapter (Foto: Sifteo Inc.)

Die Steinchen haben Potenzial – ohne Frage. Doch überzeugen können die Produktvideos noch nicht so richtig. Ein handfester Produkttest wäre hilfreich, um sehen zu können, wie man mit den Cubes hantieren kann. Weiterhin sind 149 US-Dollar für ein paar Puzzlespiele doch ganz schön happig. Wir hoffen mal, es werden noch ein paar mehr Spiele veröffentlicht und vielleicht auch der Preis angepasst. Weitere Infos gibt es unter der offiziellen Homepage: www.sifteo.com