gamescom 2017 – startet heute und morgen für Besucher

Europas große Spielemesse gamescom ist gestartet. Vom 23. bis 26. August 2017 werden die Tore der Kölnmesse für Besucher geöffnet. Heute dürfen vorerst nur Fachbesucher und Presse aufs Messegelände. Alle wichtigen Infos rund um die Welt der Games haben wir in diesem Beitrag einmal zusammengetragen.

Spiele, Spiele und nochmals Spiele

Ganze sechs Hallen warten auf der diesjährigen gamescom nur darauf, erkundet zu werden. Die Bereiche sind eingeteilt in „Entertainment Area“, „Fanshop Arena“ und „Family & Friends“. Zusätzlich finden auf dem Freigelände etliche Veranstaltungen statt. Retrogamer sollten sich Halle 10 vormerken. Dort gibt es einige Highlights aus den letzten Jahrzehnten.

gamescom (Foto: Koelnmesse)

Der komplette Hallenplan lässt sich hier downloaden und ausdrucken: gamescom.de/gamescom/F%C3%BCr-Alle/hallenplan/. Alternativ finden sich in der offiziellen gamescom-App alle Infos auf einen Blick. Die App gibt es unter:  gamescom.de/gamescom/ausstellersuche/Gamescom-app/

Tickets und Öffnungszeiten

Ein Tagesticket kostet im Vorverkauf 14 Euro (ermäßigt 8,50 Euro) und an der Tageskasse 16,50 Euro (ermäßigt 10,50 Euro). Laut gamescom-Webseite sind die Tage Donnerstag bis Samstag bereits ausverkauft. Nur Nachmittags-Tickets sind noch verfügbar.

Am Mittwoch und Donnerstag ist die Messe von 10:00 bis 20:00 Uhr und am Freitag und Samstag von 9:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Adresse gamescom

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland

Ausstellerliste gamescom 2017 (Auszug)

Mit der folgenden Liste bekommt man einen guten Überblick, wen man wo findet. Insgesamt sind über 900 Aussteller gemeldet.

  • Activision Blizzard, Halle 4.1 und 8.1
  • Alienware/Dell Gaming, Halle 2.1 und 6.1
  • Black Forest Games, Halle 3.2
  • Blizzard, Halle 5.2 und 7.1
  • Capcom, Halle 2.2
  • Codemasters Software, Halle 4.1
  • Creative Labs, Halle 2.2 und 5.1
  • Crosair, Halle 5.1
  • Electronics Arts, Halle 1.1 und 6.1
  • Game Legends, Halle 5.2
  • Konami, Halle 4.2, 5.2 und 6.1
  • Microsoft, Halle 4.2 und 8.1
  • Nintendo, Halle 4.2 und 9.1
  • Nvidia, Halle 2.2 und 8.1
  • Sega, Halle 4.2 und 9.1
  • Sony Interactive, Halle 4.2 und 7.1
  • Turtle Entertainment, Halle 5.2, 8.1 und 9.1
  • Ubisoft, Halle 4.2, 5.2 und 6.1

Nicht dabei sind unter anderem 2K Games, Crytek und Rockstar Games.

Foto: Koelnmesse

Ein Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.