Buchvorstellung: Beyond the Borders (Atari ST) – Vol. 2

Buchvorstellung: Beyond the Borders (Atari ST) – Vol. 2

Wer Retro liebt, wird am neuen Buch „Beyond the Borders’ garantiert nicht vorbeikommen. Der mittlerweile zweite Band widmet sich erneut dem Thema Atari. Hierbei geht es nicht um die Daddelkisten vom einstigen Videospielhersteller, sondern um die Computerserie Atari ST.

Atari ST: Demo-Szene und Pixel-Kunst

Läd zum Lesen ein: Beyond the Borders (Atari ST) - Vol. 2 (Foto: Powerkonsolen.de)

Läd zum Lesen ein: Beyond the Borders (Atari ST) – Vol. 2 (Foto: Powerkonsolen.de)

Herausgeber und Autor Marco A. Breddin hatte letztes Jahr unter dem Thema „The Atari ST and the Creative People“ den ersten Band „Breakin’ the Borders“ veröffentlicht. Nun, knapp ein Jahr später, ist der Folgeband „Beyond the Borders“ erschienen. Neben Erwähnungen von Ataris Spielkonsolen liegt der Fokus ganz klar wieder auf dem Atari ST.

Fazit zum Buch Beyond the Borders (Atari ST) – Vol. 2

Es gibt nicht viele Fanprojekte, die mit so einer Qualität überzeugen. Das Buch „Beyond the Borders“ kommt im schicken Design daher. Im Querformat läd es zum Blättern und Schmökern ein. Apropos: das Format 230 x 170 mm ist identisch mit der Bildschirmgröße vom Atari. Alle Seiten sind hübsch aufgearbeitet. Besonders gut gefällt mir die Mischung aus Computergrafiken und den privaten Fotos. „Mensch waren wir da noch jung!“ höre ich mich in diesem Moment sagen. Durch diesen Stil wirkt „Beyond the Borders“ etwa wie ein Jahrbuch aus Schulzeiten. Super!

Band 1: Breakin' the Limits und Band 2: Beyond the Borders (Foto: Powerkonsolen.de)

Band 1: Breakin‘ the Limits und Band 2: Beyond the Borders (Foto: Powerkonsolen.de)

Inhaltlich wird dem wissbegierigen Leser so einiges geboten. Es gibt eine Menge Insider-Wissen über die damalige Atari-Szene und etliche Beiträge zu Atari-Software. Ebenfalls sehr gut gemacht, sind die Interviews mit ehemaligen Programmierern, Grafikern und Musikern. Dass die Texte in Englisch sind, stört nicht weiter. Allerdings merkt man ab und zu, dass der Autor hierfür auf ein Übersetzungswerkzeug zurückgegriffen hat. Vielleicht kann man das beim 3. Band – der hoffentlich bald erscheinen wird – von einem Muttersprachler erledigen lassen. Ansonsten ist das Buch Pflichtprogramm für alle Atarianer und Retrofans. Es bietet nicht nur ausreichend Lesestoff für Stunden, sondern ist zusammen mit Band 1 ein hochwertiges Zeitdokument einer vergangen Computerära.

Inhalt von Beyond the Borders (Atari ST) – Vol. 2

Im Band 1 „A true story of digital liberation and Power Without the Price“ wurden die Atari-Jahre 1984 bis 1990 vorgestellt. Im jetzt erschienenen Band 2 „A fantasitc journey to the outer rims of 68000“ widmet man sich den Jahren 1991 bis 1993. Feste Bestandteile in beiden Büchern sind beispielsweise Demo Classics, Thalion Classics, Demopartys und Interviews.

  • Veröffentlichung: Juli 2018
  • Anzahl Seiten: 432
  • Sprache: Englisch
  • Autor: Marco A. Breddin
  • Preis: 41,90 EUR (Stand: 13.08.2018)
  • Link zur Bestellseite
  • Verlag: Microzeit, Hannover