Pinball Dreams für iPhone/iPod touch erschienen

Nostalgie auf dem iPhone macht sich breit – seid ihr bereit für das kultige Pinball-Spiel? Doch kurz ein Blick zurück. Wie es damals war. Der grandiose 4-Kanal Sound mit der 16-Bit Grafik hat uns wachgehalten – nächtelang. Das war im Jahr 1992, als für den legendären Amiga 500 von Commodore eines der beliebtesten Pinballsimulation erschien.

Umfang und Inhalt

Pinball Dreams für iPhone/iPod touch bringt einen Klassiker zurück (Foto: Screenshot iPhone Pinball Dreams)

Pinball Dreams für iPhone/iPod touch bringt einen Klassiker zurück (Foto: Screenshot iPhone Pinball Dreams)

Die iPhone/iPod touch Variante enthält wie das Original vier verschiedene Flippertische. Die Neuerung ist, dass man zwischen zwei Menüarten wählen kann. Variante 1 ist eine neuartige mit 3D-Touch Elementen. Variante 2 ist die bisher bekannte. Zu den auswählbaren Flippertischen zählen Ignition, Steel Wheel, Beat Box und Nightmare.

Sound und Grafik

Der Sound wirkt heutzutage zwar nicht mehr so überwältigend wie noch vor 17 Jahren, ist aber passend zum Spiel und vollkommen ausreichend.
Die Grafik sieht auf dem Apple-Display ordentlich aus und macht einen soliden Eindruck. Die senkrechte Haltung zeigt den kompletten Flippertisch – bei waagerechtem Drehen des iPhones/iPod touchs ist nur ein Drittel des Flippertisches zu erkennen. links und rechts entsteht ein schwarzer Rand. Das Bild scrollt dann entsprechend nach oben oder unten mit.

Spielbarkeit und Spaß

Pinball Dreams ist auf dem iPhone/iPod touch definitiv spielbar. Man benötig aber schon zwei Hände, um die digitalisierte Flipperkugel mit dem Touchhebel zu ziehen und anschließend loszuspielen. Auch nach 10 Runden macht das Spiel noch Spaß – warum auch nicht: was früher schon Spaß machte, kann heute nicht (unbedingt) schlechter sein.

Fazit Pinball Dreams (iPhone/iPod touch)

Die Entwickler von “Cowboy Rodeo” haben sich fast zu 100 Prozent an das Amiga-Original gehalten. Dabei wurder der 68k Motorola Assembler Code vom Ursprungshersteller Digital Illusions verwendet. Pinball Dreams läuft auf dem iPhone/iPod touch recht flüssig, auch wenn man beim Wechsel von der horizontalen zur vertikalen Lage einige Geschwindigkeitsunterschiede bemerkt. Dennoch bleibt der geniale Audio- und Videocharme eines Kultspiels erhalten. Was nun nur noch fehlt, ist die damals ebenfalls populäre Pinballsimulation „Pinball Fantasies“…

Für 4,99 EUR kann man Pinball Dreams im Apple App-Store kaufen. Auch eine kostenlose Light Version ist verfügbar – allerdings nur einem Spieltisch.