EGX Berlin 2019 – so war’s auf der Spielemesse

EGX Berlin 2019 – so war’s auf der Spielemesse

Vom 1. bis 3. November fand die Spielemesse EGX Berlin 2019 statt. Es gab nicht nur etliche Premieren anzuspielen, sondern auch spannende Vorträge und viel Game-Entertainment.

Alle Spiele-Highlights von der EGX Berlin

Die zwei Hallen in der Nähe der U-Bahnstation Gleisdreieck auf dem Gelände der STATION Berlin waren gut gefüllt. Jedenfalls am Samstag morgen. Dort konnte man etliche neue Spieletitel ausprobieren. Dazu zählten DOOM Eternal (Raze Hell), Final Fantasy VII Remake (Square Enix), Shenmue III (Deep Silver) und Zombie Army 4: Dead War (Rebellion) . Dazu gab es noch etliche Indie-Games zum Anzocken. Mit dabei waren beispielsweise Shady Part of Me, Skybold Zack, Minute of Island, New Super Lucky’s Tale, Ministry of Broadcast oder Blacksad – Under the Skin.

Zusätzlich gab es auch die PS4 Tournaments mit Call of Duty: Modern Warfare, FIFA 2020 und Rocket League. Leider nicht anspielen konnte man Cyberpunk 2077. hier gab es nur Live-Gameplay-Demo zu sehen.

Dafür standen auch ein paar Retro-Konsolen zum Entspannen herum. Auf die guten alten Zeiten.

Vorträge aus der Gaming-Branche und Neuvorstellungen

Spannend waren nicht nur die vielen Vorträge aus der Gaming-Branche. Auch die Panel-Diskussionen mit Spieledesigner Hideo Kojima (Death Stranding) und Filmemacher Fatih Akin (Der Goldene Handschuh) falls man am Sonntag auf der Messe war. Zudem plauderte Jon Hare, den man von Sensible Soccer, Cannon Fodder und Speedball 2 Evolution kennt, über die Gaming-Branche und gab interessante Einblicke in die Arbeit von Publishern und Entwickler.

Hans Ippisch stellte die neue Videospielkonsole Intellivision Amico vor. Sie soll im Herbst nächsten Jahres erscheinen. Das Gerät ist mit fünf vorinstallierten Spielen ausgestattet. Weitere sind in Planung. Alternativ zu den kabellosen Spiel-Controllern, lassen sich zur Steuerung auch Smartphones verwenden. Die Konsole soll Gamer ansprechen, die zwischendurch und zusammen spielen wollen. Es werden vorrangig familienfreundliche Spiele und Remakes von Klassikern ins Angebot kommen. Die Intellivision Amico soll für unter 200 Euro zu kaufen geben.

Fotos: Powerkonsolen.de