Angespielt: AEON DRIVE für Nintendo Switch – Spieletest/Review

Angespielt: AEON DRIVE für Nintendo Switch – Spieletest/Review

22. Oktober 2021

AEON DRIVE lässt keine Langeweile aufkommen. Das liegt nicht nur an der überrangenden Spielemusik im 80er-Jahre-Synthie-Stil. Der rundenbasierte Platformer vereint die Welten aus Speedrun und Geschicklichkeit. Wenn man mit dem Spiel richtig warm geworden ist, lassen sich abwechslungsreiche Gegen-die-Zeit-Wettkämpfe austragen. AEON DRIVE gibt es ab sofort für alle aktuellen Spielkonsolen. Alles weitere in unserem Testbericht.

Worum es bei AEON DRIVE geht

Der Publisher Critical Reflex hat die Rahmenhandlung von AEON DRIVE sehr gut zusammengefasst: „Aeon Drive ist ein Action-Plattformer mit Speedrunning-Elementen, der in Neo Barcelona spielt – einer großen Cyberpunk-Metropole in einer fernen Zukunft. Du spielst Jackelyne, ein junger Weltraum-Ranger aus einer anderen Dimension, dessen Schiff eine Bruchlandung in der Stadt macht. Gestrandet auf einem unbekannten Planeten, muss Jackelyne ihre Fähigkeiten einsetzen, um Neo-Barcelona zu erkunden und den vielen Gefahren zu trotzen. Du rennst, springst und rutschst durch die Straßen, während du Antriebskerne sammelst, die du brauchst, um das Schiff zu reparieren – und die Stadt vor dem drohenden Untergang zu retten!“

Features und Highlights von AEON DRIVE

  • Eine handgefertigte Cyberpunk-Welt: Finde deinen Weg durch 100 Levels, die sich über mehrere Vorstädten im futuristischen Neo-Barcelona verteilen.
  • Dynamisches Gameplay und Bewegung: Benutze Jackelynes Power-Schwert, Teleportationsdolch und Zeitverschiebungsfähigkeiten, um durch die Stadt zu navigieren und die Antriebskerne zu sammeln.
  • Discord-Integrationen und Streamer-Modus: Fordere Freunde und Spieler aus der ganzen Welt mit Aeon Drive’s Global Leaderboards heraus und zeige allen, wie gut du bist!
  • Erweitertes Punkte- und Schwierigkeitssystem: Stellen eigene Regeln auf, um den Wiederspielwert zu erhöhen.
    Einzel-, Lokal- und Onlinemodus: trotz den Gefahren von Neo-Barcelona allein oder schließe dich mit bis zu drei anderen Spielern für ein bisschen Speedrunning-Wahnsinn zusammen.
  • Sprachausgabe: Jackelyne wird von Kira Buckland gesprochen, die bekannt ist als 2B aus „Nier: Automata“, Reimi Sugimoto aus „JoJo’s Bizarre Adventure: Diamant is Unbreakable“, Trucy Wright aus „Ace Attorney“-Serie und Hiyoko Saionji aus der „Danganronpa“-Reihe.

Offizieller Gameplay-Trailer zum Spiel

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvbXFzNHpMelRRdGciIHdpZHRoPSIxMDAlIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Review und Fazit zum Spiel AEON DRIVE

Wer Spiele im Retrostil mag, wird sich mit AEON DRIVE auch schnell anfreunden. Grafisch erinnert alles en wenig an die Arcade-Spiele von SNK oder Konami. Damit ist hauptsächlich der detaillierte gestaltete Hintergrund gemeint. Denn hier wimmelt es nur so von wunderbaren Animationen. Trotzdem kann man sich gut auf die Spielfigur konzentrieren – in diesem Fall ist das Jackelyne. Auf dem Bildschirm einer Nintendo Switch Lite wirkt sie ein bisschen klein. Da es AEON DRIVE auch für alle gängigen Konsolen (PS4/5, Xbox Series, Steam) gibt, sollte das aber ein Sonderfall sein.

Das Spiel ist in 10 verschiedene Sektoren unterteilt. Jeder Sektor hat wiederum 10 Level. Sprich 100 Level insgesamt. Einzelne Level lassen sich zudem wiederholen. Denn Geschwindigkeit ist das, was hier zählt. Entsprechend aktualisiert sich auch die Highscore-Liste.

Vom Schwierigkeitsgrad ist AEON DRIVE moderat. Zwar zieht dieser nach den ersten Runden etwas an, bleibt aber im Bereich des Machbaren. Auch, wenn in den späteren Levels weitere Hindernissen oder Gegner dazu kommen. Spätestens dann beherrscht man die Steuerung von Jackelyne im Handumdrehen.

Das Ganze wird von einer grandiosen Musik untermalt. Jeder Sektor hat eine eigene Melodie. Es ist eine Mischung aus Synthie-Pop der 80er Jahre mit modernen Klängen, die sofort ins Ohr gehen – und auch nach 100 Wiederholungen nicht nerven. Wem also schon das zusagt, kann hier nichts falsch machen. Apropos: AEON DRIVE kostet knapp 15 Euro. Das ist für einmal durch spielen nicht gerade günstig, aber wer dieses Genre mag, wird sehr wahrscheinlich versuchen, noch schneller als die Kontrahenten zu werden. Daher von mir eine klare Kaufempfehlung.

Foto-Galerie

aeon drive foto3 aeon drive foto1 aeon drive foto2

Zusammenfassung – Vorteile/Nachteile AEON DRIVE

Vorteile:

  • kurzweiliger Spielspaß
  • sehr gut für Zwischendurch geeignet
  • tolle Musik

Nachteile:

  • relativ kurze Spielzeit

Fotos/Video: 2Awesome Studio, Critical Reflexbe8e1ca299cc42cd84eb0054143d355e