Angespielt: SLUDGE LIFE für Nintendo Switch – Spieletest/Review

Angespielt: SLUDGE LIFE für Nintendo Switch – Spieletest/Review

29. Juni 2021

„Sludge“ bedeutet übersetzt soviel wie Schlamm. Und so werden wir entführt in ein schlammiges Abenteuer aka SLUDGE LIFE, wo es außer dem grauen Einheitsbrei nur bunte Farben in Form von Graffiti gibt. Dieser Ort ist nämlich eine mit Modder und Öl bedeckte Insel im Nirgendwo. Wie sich SLUDGE LIFE spielerisch anfühlt und warum es mehr als nur Tags-Sprühen an Häuserwänden bietet, verraten wir jetzt in diesem Spieletest.

Schöne neue Sprayer-Welt

Im Spiel SLUDGE LIFE schlüpfen wir in die Rolle von Ghost, einem/einer aufstrebenden Graffiti-Sprayer/in. Die Figur versucht sich in der Szene Respekt zu verschaffen und markiert mit ihren Tags regelrecht alles, was ihr unter die Farbdose bekommt. Doch die Welt von Ghost ist trist und vor allem eins: ganz schön abgelebt. Auch die Mitarbeiter des ansässigen Getränkeunternehmens Glug haben keine Lust mehr. Sie streiken gerade und chilllen was das Zeug hält. Ein paar von ihnen protestieren vor der Firmenzentrale. Zum Glück lassen ein paar andere Dinge tun: eine Runde Basketball spielen, Zigaretten rauchen, einen Steinmeißel schwingen, Cola-Dosen austrinken und mit streikenden Mitarbeiter unterhalten.

Ghost zieht also nun los, um alle 100 Orte zu bereisen, wo man sich für die Nachwelt verewigen kann. Mit Farbe natürlich. Um diese Spots zu finden, muss man das Schnellreisesystem Telewarp benutzen. Dummerweise befinden sich die Mechaniker, die hier ein Software-Update installieren sollten, ebenfalls im Streik. Also hat Ghost die Aufgabe, die zehn Stationen selbst zu aktivieren. Und los geht’s: die Insel ist zum Erkunden da und wer berühmt werden will, muss taggen.

Offizieller Gameplay Trailer zum Spiel

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0M0VzR6eHhYSjZzP2NvbnRyb2xzPTAiIHdpZHRoPSIxMDAlIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Terri Vellmann – der Mann hinter SLUDGE LIFE

Einige werden den brasilianischen Videospieleentwickler Terri Vellmann vielleicht von HEAVY BULLETS oder HIGH HELL kennen. Letzteres ähnelt SLUGDE LIFE vom Aussehen her schon recht stark. Weitere Spieletitel finden sich auf seiner Website terriv.itch.io.

Wo kaufen? Wo spielen?

SLUDGE LIFE gab es ursprünglich im Epic Games Store knapp ein Jahr als kostenlosen Download. Zudem ist es auf Steam für PC verfügbar. Mittlerweile ist das Spiel auch auf der Konsole Nintendo Switch erschienen. Es kostet knapp 15 Euro.

Review und Fazit zum Spiel SLUDGE LIFE

Laut offizieller Pressemitteilung handelt es sich bei SLUDGE LIFE um einen Vandalismusspiel mit Ego-Perspektive. Das klingt im ersten Moment etwas negativ. Für deutlich passender halte ich die Bezeichnung Erkundungs-Adventure-Spiel. Wie auch immer – hierbei nicht zu übersehen ist die Sozialkritik am Kapitalismus. Verpackt wird das Ganze dann im wunderschönen 80er-Jahre-Retro-Look mit Comic-Elementen. Und das kommt gut an. So erinnert das Design immer ein wenig an Beavis und Butthead. Manchmal vielleicht etwas zu sehr minimalistisch gehalten – aber immer aufs Wesentliche konzentriert. Eine Indie-Perle sozusagen.

Etwas schwammig, nicht schlammig, sieht es bei Steuerung der Spielfigur aus. Denn bei SLUDGE LIFE gilt es einige Kletteraktionen zu meistern. Da aber häufig präzises Springen beziehungsweise Balancieren nur schwer möglich ist, muss man die Manöver öfters wiederholen. Das kann schon mal nerven. Umso mehr freut man sich natürlich, beispielsweise dann ganz oben auf dem Gerüst zu stehen und seine Tags an die Containerwand sprühen zu können.

Zusammenfassend heißt das: Die Spielidee ist super, Grafik und Steuerung sind etwas gewöhnungsbedürftig, doch musikalisch ist SLUDGE LIFE dann wieder vorne mit dabei. Das ist vor allem dem wavigen Soundtrack von Doseone zu verdanken. Spielspass kommt im Laufe der Zeit und nimmt immer mehr zu. Am Anfang heißt es erstmal erkunden und ausprobieren. Hat man alle Möglichkeiten von Ghost ausgelotet, macht es definitiv Freude sich weiter in dieser schrägen Welt umzuschauen. Für alle die Indie-Games mögen und mal wieder etwas Ausgefalleneres zocken möchten, ist SLUDGE LIFE eine klare Kaufempfehlung.

In den folgenden Online Stores gibt es das Spiel zu kaufen:
www.epicgames.com/store/de/p/sludge-life
store.steampowered.com/app/1144770/SLUDGE_LIFE/
www.nintendo.de/Spiele/Nintendo-Switch-Download-Software/Sludge-Life-1972559.html

Foto-Galerie SLUDGE LIFE

sludge life foto2

sludge life foto3

sludge life foto4

sludge life foto5

Zusammenfassung – Vorteile/Nachteile SLUDGE LIFE

Vorteile:

  • Ungewöhnliches Abenteuer
  • Fairer Preis von 15€

Nachteile:

  • Steuerung manchmal hakelig
  • Grafik sehr minimalistisch

 

Fotos/Video: Devolver Digital47b59133762f4d4da8907776d8b8174c